#1

in der scheune

in Stacking: Landschafts-, Architektur und Sachaufnahmen 18.01.2018 17:54
von carypt | 99 Beiträge

es gibt hier leider nicht viel zu knipsen und meine objektive sind auch nicht super , aber ein paar sachen würde ich schon gern fotografieren .
zb dieses ,

fuji-x m1 , tokina rmc 28/2,8 , bei 5,6 , 7 bilder in jpg , gestackt in picolay .

ich nehm normalerweise immer ein zeiss flektogon 20/4 um auch das daraufzukriegen was ich will , ein 20mm muß es schon sein , lieber noch kürzer . ich bin ja auch ein anfänger und habe ganz schlechte meinung von den neuen objektiven mit der automatischen bildkorrektur , das sind nur sch....-linsen die man grad noch korrigiert bekommt , dabei wird dann vollends super auch noch die geometrie für einen guten brickwalltest verbogen . ey ! als wenn ich nur wände fotografieren wollte , oder als vergrößerer arbeite . das ist wie mit dem abgastest vom diesel bei vw etc .
es müssen also prädigitale festbrennweiten sein , das flektogon ist aber nicht super scharf , aber gute nahgrenze 18cm . also das tokina , gute mittenschärfe .
so sieht es mit dem flektogon aus

bei blende 5,6 , 8 bilder jpg , picolay .
ich versuche mal raw , aber glaube stacking artefakte wird tropsdem geben (hammer auf stamm).
ich versuche eine nordseekrabbe in holz in ca 2m länge , mein arm tut weh .
das mache ich . deswegen brauche ich gute bilder , obwohl das stacken mich dabei etwas aufhält . gruß carypt


fipradio.fr
nach oben springen

#2

RE: in der scheune

in Stacking: Landschafts-, Architektur und Sachaufnahmen 20.01.2018 10:24
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Carypt,
interessante, stimmungsvolle Fotos!
Verwendest Du immer Picolay?
Ich habe vor einiger Zeit die Stackig-Software verglichen und Picolay hat sehr gut abgeschnitten.
Sogar Rik von Zerene war positiv überrascht.
Danke und Gruß, ADi


zuletzt bearbeitet 20.01.2018 10:25 | nach oben springen

#3

RE: in der scheune

in Stacking: Landschafts-, Architektur und Sachaufnahmen 20.01.2018 16:05
von carypt | 99 Beiträge

des begrenzten budgets wegen eben picolay oder combine zp , nuuur eben , ich mache nicht viel . mit picolay bin ich fast vetraut , danke daß du mich in dieser richtung bestätigst , sonst würd ich wieder viel überlegen , ob es damit überhaupt sinn macht . ich werde jetzt mal mit raw versuchen . allerdings wird es ohne wirklich scharfes objektiv nix werden .
eigentlich soll ich kloppen , nicht knipsen . und zwar in dem langen kuhstall ohne heizung . musik volle pulle , ohrenschützer mit hörspielen drauf . die ganze scheune hab ich oft für mich ganz alleine . da gibt es noch einiges zu fotografieren . besonders wenn man von umbauplänen hört .
gruß carypt


fipradio.fr
nach oben springen

#4

RE: in der scheune

in Stacking: Landschafts-, Architektur und Sachaufnahmen 20.01.2018 16:43
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Carypt,
als ich Picolay getestet habe, hat es mit RAW-Dateien nicht wirklich funktioniert.
Bin gespannt, wie das jetzt aussieht.
Danke und Gruß,
ADi

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: nbartho
Besucherzähler
Heute waren 118 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2590 Themen und 21352 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).