#16

RE: NMZ - Die Meisenküken schlüpfen

in Zeigenswert? Her damit! Schnappschüsse aller Art 17.12.2017 16:52
von RheinweibAdministratorin | 2.625 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #15
Aber doch nicht Mehlwürmer,
das ist doch sinnloses Futter?


Aber wenns ihnen schmeckt und gut tut......wir sind ja auch froh,
wenn uns etwas erleichtert wird, warum soll es draußen anders sein?
Die Amseln hier freuen sich ja auch über die Sonnenblumenkerne, die
ich ihnen anbiete (und versauen ganz nebenbei damit meinen Balkon).


_______________________________________________________

Outlook ist kein Teil von Australien
_______________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#17

RE: NMZ - Die Meisenküken schlüpfen

in Zeigenswert? Her damit! Schnappschüsse aller Art 17.12.2017 18:12
von Kurt | 1.683 Beiträge

Hallo Heike
In der Not frisst der Teufel Fliegen, doch das tut ihm nicht so gut, deshalb sehen wir ihn so selten.
Willst du die Meisen öfter sehen, musst du sie artgerecht füttern,
sie sind keine Allesfresser wie wir!

Kurt


__________________________________________________________________________
Ein besseres Bild, ist das Produkt vieler kleinen Optimierungen, die man einzeln oft nicht sieht.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#18

RE: NMZ - Die Meisenküken schlüpfen

in Zeigenswert? Her damit! Schnappschüsse aller Art 17.12.2017 19:00
von stekki | 2.114 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #15
Aber doch nicht Mehlwürmer, das ist doch sinnloses Futter? Meisen sind doch Körnerfresser!


Von Mehlwürmern war gerade nicht die Rede... sondern von weichen Larven.
Meisen ernähren sich von Insekten, Würmern, Larven, Spinnen und Sämereien. Sämereien, aber nur weiche, frische Gräser-Samen.


VG Ekkehard
nach oben springen

#19

RE: NMZ - Die Meisenküken schlüpfen

in Zeigenswert? Her damit! Schnappschüsse aller Art 17.12.2017 20:24
von Arminius | 205 Beiträge

Hallo zusammen,
das Thema wächst sich sehr interessant aus, allerdings in eine komplizierte Richtung.
Ich mache das nun seit 4 Jahren und habe einiges an Erfahrung gesammelt.
Zuviele Meinungen verunsichern nur die Heike, denke ich. Das Zufüttern muss ja nicht sein.
Allerdings ist die Chance aufs Überleben der Küken damit besser. Ich habe schon vielen mit
Rat und Tat zur Seite gestanden, Kästen mit Kameras und Beleuchtung für andere ausgestattet und
ihnen geholfen die Brut durchzubringen. Selbst eine Lehrerin hatte schon Kontakt mit mir, worauf
hin eine ganze Schulklasse Brutkästen gebaut hat. Wir leben heute in einer Zeit in der die Vögel
auszusterben scheinen, zumindest die Singvögel, siehe NABU.

Was Heike vorhat finde ich riesig.
Heike, du kannst mich auch gerne per Mail kontaktieren.

Gruß,
Armin


zuletzt bearbeitet 17.12.2017 20:26 | nach oben springen

#20

RE: NMZ - Die Meisenküken schlüpfen

in Zeigenswert? Her damit! Schnappschüsse aller Art 17.12.2017 23:23
von stekki | 2.114 Beiträge

Kleiner Überblick:
Hier bei uns im Württembergischen Land (ländlich) gibt es nach wie vor in der kalten Jahreszeit unheimlich viele Meisen. Jedes Einfam.Haus hat i.d.R. auch einen großen Garten. Ich kenne einige Nachbarn, die den ganzen Winter über zufüttern. Da ist dann echt was los. Da kann man dann hunderte Vögel in Schwärmen beobachten.

Bei mir im Garten sehe ich ständig Meisen, die in kleinen Gruppen unterwegs sind (6-8 Vögel)... die finden bei mir in der "Wildnis" immer etwas. Sie teilen sich den Garten mit Gartenrotschwänzchen, Rotkehlchen und machmal auch mit den Mini-Kugeln, den Wintergoldhähnchen. Dazu Amseln, die meine Teiche lieben und regelmäßig baden; Eichelhäher, Elstern und Krähen. Das sind die Wintergäste.

Ich habe nicht das Gefühl, dass weniger Vögel anzutreffen sind; aber: die letzten Jahre viel weniger Schmetterlinge, Bienen, Hummeln und auch Fliegen... Wespen dagegen sind weiter die Plagegäste im Sommer und Herbst.


VG Ekkehard
nach oben springen

#21

RE: NMZ - Die Meisenküken schlüpfen

in Zeigenswert? Her damit! Schnappschüsse aller Art 18.12.2017 06:03
von Arminius | 205 Beiträge

Hallo Ekkehard,
du Glücklicher. Da wohnst du bestimmt in einer tollen Vogelgegend. Bei uns ist tatsächlich der Trend
zu beobachten das kleineres Gefieder sehr wenig geworden ist. Das mit den Insekten kann ich nur bestätigen.
Krähen und Elstern gibt es hier recht viele, ich könnte fast behaupten mehr wie früher. Tierschutzvereine
sprechen hauptsächlich von weniger Singvögeln und grade diese brauchen Insekten und andere Kleintiere.
Die Krähen und Elstern sind ja unter anderem Aasfresser und wenn etwas stirbt haben diese genug zu fressen.
Bei den Meisen ist es so, das nur die Hälfte der Brut das erste Jahr übersteht. Kommt dann noch der Futtermangel
wegen Rückgang der Insekten hinzu verschlechtert sich diese Situation noch zusätzlich. Wir werden sehen wie es weitergeht.

Hier der Punk



Gruß,
Armin|addpics|hdg-f-4997.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


zuletzt bearbeitet 18.12.2017 07:29 | nach oben springen

#22

RE: NMZ - Die Meisenküken schlüpfen

in Zeigenswert? Her damit! Schnappschüsse aller Art 18.12.2017 12:05
von stekki | 2.114 Beiträge

Zitat von Arminius im Beitrag #21
Hallo Ekkehard, du Glücklicher. Da wohnst du bestimmt in einer tollen Vogelgegend.


Ja, Armin, das stimmt. Wir sind ein kleines Dorf am Rande des Fränkisch-Schwäbischen Waldes, der sich gut 100 km in der Breite ausdehnt.
Für Vögel immer noch ein Paradies, da auch Streuobstwiesen hier Tradition haben und zwischen den Waldteilen regelmäßig vorhanden sind.
Im Prinzip ein Naherholungs- und Wandergebiet für den Raum bis hin zu Stuttgart.

2003 konnte ich die grüne Aue, das ist der ursprüngliche Name unserer Teilgemeinde gegründet ca. 900 in einem Bild festhalten:


VG Ekkehard
nach oben springen

#23

RE: NMZ - Die Meisenküken schlüpfen

in Zeigenswert? Her damit! Schnappschüsse aller Art 18.12.2017 15:20
von Arminius | 205 Beiträge

Hallo Ekkehard,
schöne Gegend, schönes Foto.
Da kommt a bissl Neid auf

Gruß,
Armin

nach oben springen

#24

RE: NMZ - Die Meisenküken schlüpfen

in Zeigenswert? Her damit! Schnappschüsse aller Art 19.12.2017 01:11
von RheinweibAdministratorin | 2.625 Beiträge

Hallo Armin,
ich glaub, ich lasse das besser bleiben. Es würde mir das Herz im Leib zerreißen, wenn ich
dabei zugucken müsste, wie die natürliche Auslese zuschlägt und ein kleinerer Meisenzwerg
nichts mehr zu essen bekommt, nur weil er ein bisschen kleiner ist. Vom Tod hab ich die Nase
gestrichen voll!
Ich werde den Nistkasten am besten irgendwo im Naturschutzgebiet aufhängen und ihn der
Natur überlassen.

LG
Heike


_______________________________________________________

Outlook ist kein Teil von Australien
_______________________________________________________
Makrofotografie-Online
nach oben springen

#25

RE: NMZ - Die Meisenküken schlüpfen

in Zeigenswert? Her damit! Schnappschüsse aller Art 19.12.2017 05:53
von Arminius | 205 Beiträge

Hallo Heike,
das ist eine Entscheidung die ich sehr gut verstehen kann. Ich habe auch so meine Probleme mit
lieben Menschen die nicht mehr unter uns sind. Mich hätte es auch beinahe erwischt. Mir gab man
moch 1 Jahr und das ist nun schon 10 Jahre her.
Ich bin ein Aufstehmännchen und kann zwischen Mensch und Tier emotoinal unterscheiden.
Und da es hier immer weniger Singvögel gibt versuche ich halt in meinem Umfeld daran Teil zu haben
das der Bestand nicht noch mehr schrumpft. Dazu gehört auch schon mal ein verstorbenes Küken
aus dem Kasten zu holen damit die anderen Kleinen durch die Verwesung nicht auch noch sterben.
Und auch aus diesem Grunde füttere ich jedes Jahr zu um die Überlebenschancen zu erhöhen.
Und wenn ich schon mal ein Filmchen einstelle bei dem etwas schiefgegangen ist dann deshalb,
damit andere Brutkastenbesitzer lernen wie man den Kleinen helfen kann zu überleben.

Aber ich lade dich und natürlich auch alle anderen herzlich ein im Frühjahr das Geschehen in meinen
Nistkästen zu verfolgen, wenn ihr möchtet (sofern sie brüten) .

Liebe Meisengrüße,
Armin

nach oben springen

#26

RE: NMZ - Die Meisenküken schlüpfen

in Zeigenswert? Her damit! Schnappschüsse aller Art 19.12.2017 10:06
von stekki | 2.114 Beiträge

Oh weh, welche Wendung bei diesem Projekt. Heike, die Natur schlägt auch bei den Vögeln ständig zu. D.h. die Auslese ist da und hart (für uns Menschen).
Nicht selten kommen sogenannte Nesträuber, die aber auch nur leben wollen.

Als alter ehemaliger Vogelzüchter (wie erwähnt) musste ich ständig hand anlegen und verkrüppelte, aus dem Nest geworfene Jungvögel "an die Wand werfen". Das ist zwar der schnellste Tod, aber eben auch für mich als Gutmensch immer sehr schwierig. Dennoch hat sich die Zucht mit Gouldamadinen mit ihren interessanten Farb-Mutationen Varianten finanziell gut gelohnt. Ich war damit auch öfters bei Treffen der Estrilda in der Schweiz. Dank meinen bepflanzten größeren Volieren konnte ich viele (zum Teil auch schwierige) Zuchten von Prachtfinken erreichen. Meine Zuchten war immer sehr begehrt. Das war eine sehr interessante Zeit...


VG Ekkehard
nach oben springen

#27

RE: NMZ - Die Meisenküken schlüpfen

in Zeigenswert? Her damit! Schnappschüsse aller Art 19.12.2017 10:51
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Ekki,
wunderschöne Vögel, diese Gouldamadinen!
Aber

Zitat
” verkrüppelte … Jungvögel an die Wand werfen"


hört sich extrem grausam an.
Gruß, ADi

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dawin
Besucherzähler
Heute waren 176 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2668 Themen und 22155 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (30.10.2018 12:10).