#1

Tellurit aus der Bambolla Mine/ Mexiko

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.07.2017 22:06
von Florian | 28 Beiträge

Hallo Zusammen,
auch von mir mal ein Foto - bin gespannt was ihr davon haltet...


Kamera: Oly om-d em 1
Objektiv: mitutoyo 20x
Blende:
Belichtungszeit: 1/160
Beleuchtung: LED-Lichtwürfel-Version2
ISO: 100
Dateiformat RAW/JPG: RAW->TIFF->JPG
Beschnitt in % (Breite und Höhe): minimal
Abbildungsmaßstab: Bildbreite ~1,4 mm
Anzahl der Schritte:181
Länge der Schritte: 0,0025 mm
Stacking-Software: Zerene Pmax
Artenname: Tellurit xx
Aufnahmedatum: 8.7.2017
Sonstiges:Lightroom->difne 2 -> viveza 2

Und noch ein zweites vom selben Stück mit selber einstellung nur eine größere Anzahl von Schritten -> 378 Stück


Gruß Florian
|addpics|3uf-1-4c4a.jpg|/addpics|

nach oben springen

#2

RE: Tellurit aus der Bambolla Mine/ Mexiko

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 20.07.2017 23:57
von stekki | 1.304 Beiträge

Beide Einstellungen sind hervorragend gelungen, wobei mir der gelbe Pfeiler noch besser gefällt.
Allerdings würde ich da noch mehr Details freilegen.


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere

zuletzt bearbeitet 20.07.2017 23:58 | nach oben springen

#3

RE: Tellurit aus der Bambolla Mine/ Mexiko

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 21.07.2017 09:57
von Sebastian | 196 Beiträge

Hallo Florian,
Also die Bilder gefallen mir ausgesprochen gut. Das zweite gefällt mir auch sehr gut! Mit viel Klarheit
Und schön ausgeleuchtet.
Aber eine Frage habe Ich: wie kommst du auf eine Bildbreite von 1,4 mm mit einem 20x objektiv? Hast du eine 100mm
Tubtulinse oder die Rayonx 250 benutzt? Weil du hast einen MFT Sensor und bei 20x bin ich bei APSC schon bei 1,1 mm.
Beste Grüße,
Sebastian

nach oben springen

#4

RE: Tellurit aus der Bambolla Mine/ Mexiko

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 21.07.2017 10:37
von Adalbert | 2.707 Beiträge

Hallo Florian,
sehr schöne Fotos!
Das zweite gefällt mir etwas besser als das erste.
Sehr gut beleuchtet und richtig scharf.
Mich würde auch interessieren, welche Tubus-Linse im Einsatz war.
Danke und Gruß,
ADi


zuletzt bearbeitet 21.07.2017 10:38 | nach oben springen

#5

RE: Tellurit aus der Bambolla Mine/ Mexiko

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 22.07.2017 11:20
von Florian | 28 Beiträge

Hallo zusammen,

danke für die Kommentare.

Ihr habt recht - als Tubuslinse hab ich die Raynox 250 genommen.

@Stekki: was meinst du mit "mehr Details freilegen" - größere Vergrößerung?

Gruß

Florian

nach oben springen

#6

RE: Tellurit aus der Bambolla Mine/ Mexiko

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 22.07.2017 11:47
von stekki | 1.304 Beiträge

Zitat von Florian im Beitrag #5
@Stekki: was meinst du mit "mehr Details freilegen" - größere Vergrößerung?




Das Blau habe ich nicht hinzugefügt.
Das war das Ergebnis von Photoshop "Auto-Farbe", auf die man sich i.d.R. verlassen kann.


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere
nach oben springen

#7

RE: Tellurit aus der Bambolla Mine/ Mexiko

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 22.07.2017 12:21
von Sboernemeyer | 759 Beiträge

Also ich find auch das 2. aussagekräftiger
@stekki: das Blau ist in diesem Gall ziemlich unnatürlich - so wie auf den Bildern auf jeden Fall natürlicher
Glück auf!


... ich wollt noch DANKE sagen ...

Fototechnik: SONY Alpha (a7R II Vollformat / Crop, a5000 CROP)
Setup: Vertikal, computergesteuerter Linearschlitten mit Schrittweite von 0,0001mm, XY-Verstellung, Magnetkugeltisch mit div. Halterungen)
Beleuchtung: 8x LED-Segmentleuchte (je 4W, 5700k, Ra85)
Optiken: im wesentlichen ZEISS Luminare, CANON MacroPhotoLens, Mikroskopoptiken (Mitutoyo M Plan APO 20x, ....)
Tubuslinsen: Raynox DCR250 + DCR150 (in Retrostellung)
Computer HW / SW: iMac 27 5k, HeliconFocus, Lightroom, Photoshop
nach oben springen

#8

RE: Tellurit aus der Bambolla Mine/ Mexiko

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 22.07.2017 14:29
von Sebastian | 196 Beiträge

Hallo,
gut mit der 250er Raynox macht das Sinn. Dem ersten Bild täte ein mittiger Fixpunkt gut.
von der Farbe sieht das schon sehr gut aus.
Du hast wenn ich mich recht erinnere am Anfang geblitzt, warum bist du umgestiegen?
Beste Grüße,
Sebastian

nach oben springen

#9

RE: Tellurit aus der Bambolla Mine/ Mexiko

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 22.07.2017 15:08
von stekki | 1.304 Beiträge

Zitat von Sboernemeyer im Beitrag #7
@stekki: das Blau ist in diesem Gall ziemlich unnatürlich - so wie auf den Bildern auf jeden Fall natürlicher


das Blau/Cyan steckt in der Originalaufnahme mit drin; wurde nur künstlich herausgenommen, wie diese Version hier:


VG Ekkehard

Canon / Sony / Panasonic / Xiaomi und andere

zuletzt bearbeitet 22.07.2017 15:09 | nach oben springen

#10

RE: Tellurit aus der Bambolla Mine/ Mexiko

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 22.07.2017 16:50
von Florian | 28 Beiträge

Hallo,

@stekki: die letzte Version sieht der wirklichkeit (zumindest meiner Wahrnehmung) ähnlicher. Ich denk der "Blau"-Stich kommt von der LED-Beleuchtung.

@Sebastian: Hast recht - hab früher viel geblitzt - war aber immer sehr schwierig mit ein spiegeln der Flächen usw. - mit Dauerlicht ist da ja viel, viel einfacher - dafür werden die Bilder nicht mehr ganz so scharf finde ich, aber es ist für mich noch im tolerierbaren Bereich.

Gruß

Florian

nach oben springen

#11

RE: Tellurit aus der Bambolla Mine/ Mexiko

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 22.07.2017 17:36
von Sebastian | 196 Beiträge

mein Setup ist einfach nicht stabil genug für Dauerlicht. Deshalb überlege ich auf Blitze umzusteigen, (eigentlich beschlossen). Man merkt es meinen Bildern einfach an das alles nicht wirklich scharf ist. Das Ausleuchtproblem muss ich wohl in Kauf nehmen.
Gruss Sebastian

nach oben springen

#12

RE: Tellurit aus der Bambolla Mine/ Mexiko

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 22.07.2017 18:29
von KurtCo-Admin | 1.091 Beiträge

Hallo Sebastian

"Das Ausleuchtproblem muss ich wohl in Kauf nehmen."

Das Ausleuchtproblem betreffend Blitz?
Wo ist da ein Problem?
LED sind Punktstrahler, der Blitz hat eine lange Röhre, was eher dienlich ist!

Kurt


________________________________________________________________________
Artefakte sind in der Fotografie keine eigentliche Art der Kunst, sondern Abbildungsmängel.
www.focus-stacking.com
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
nach oben springen

#13

RE: Tellurit aus der Bambolla Mine/ Mexiko

in Stacking: Mineralien, Gesteine, Foraminiferen und Fossilien 23.07.2017 12:13
von Sebastian | 196 Beiträge

Hallo Kurt,
Ich habe mich wohl falsch ausgedrückt. Was ich meinte ist das es schwieriger ist beim Blitzen eine Korrekte Beleuchtung zu erzielen als mit Dauerlicht (Viele Versuche bevor es passt).
War nicht auf das Ergebnis bezogen, sondern auf den Arbeitsablauf.
Beste Grüße,
Sebastian

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: trissi
Besucherzähler
Heute waren 94 Gäste und 13 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2172 Themen und 17409 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).