#1

Bunte Wanzen Serie

in Stacking: Flora und Fauna 04.09.2015 07:43
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hallo Leute,

ich habe eine bunte Wanze gefunden und habe eine kleine Serie angefertigt.

Da ich immer sehr viele Anfagen erhalte wie ich meine Bilder bearbeite habe ich einfach

mal ein Speed retouching Tutorial erstellt....

ich dachte eine Visualisierung ist leichter wie viel Text,

dazu höre ich mich auch nicht so gerne lange reden...

Ich bin nicht so der Videomaker, daher verzeiht mir bitte kleine ungereimtheiten...wenn ihr das Video

auf HD Qualität einstellt wird es schärfer...

Hoffentlich merkt man mir beim Retuschieren meine Nervösität nicht an...

immerhin ist es mein erste Video...

Ich habe mir extra fürs erste Tutorial einen "leichten Stack" ausgesucht mit wenig haaren und Schmutz der in
ein paar Stunden fertig war.

Die Rechenleistung meines PC`s ging dabei ganz schön in die Knie...

Ich bin völlig unerfahren mit Video Bearbeitung, die Bearbeitung des Videos hat ewig gedauert...

viel Spaß mit den Bildern und dem Video...



in HD Auflösung gibt es die Bilder hier:

Portrait

Close Up

Wanzenrücken



162pics_40steps_zeisssemi32_3zu1_HD by Alexander Rühl, auf Flickr

Bunte Wanze Portrait

Kamera: Nikon D7100
Objektiv: Zeiss Semiplan 3,2
Belichtungszeit: 2 Sek.
ISO: 100
Beleuchtung: 3 Blitze
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): NEF-Tif-Jpeg
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): Ja etwas
Stativ: Microsetup
sonstiges: 162 Bilder mit einem Abstand von 0,01984mm_ABM ca. 3zu1_PS CC_Z-stacker

----------------------------------------------------


232pics_9steps_nikonmp10_10zu1_HD by Alexander Rühl, auf Flickr

Bunte Wanze Close up

Kamera: Nikon D7100
Objektiv: Nikon M Plan 10
Belichtungszeit: 2 Sek.
ISO: 100
Beleuchtung: 3 Blitze
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): NEF-Tif-Jpeg
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): Ja etwas
Stativ: Microsetup
sonstiges: 232 Bilder mit einem Abstand von 0,004464 _ABM ca. 10zu1_PS CC_Z-stacker


-----------------------------------------------------

293pics_9steps_nikonmp10_10zu1_HD by Alexander Rühl, auf Flickr

Bunte Wanze Rücken

Kamera: Nikon D7100
Objektiv: Nikon M Plan 10
Belichtungszeit: 2 Sek.
ISO: 100
Beleuchtung: 3 Blitze
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): NEF-Tif-Jpeg
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): auf 16 zu 9
Stativ: Microsetup
sonstiges: 293 Bilder mit einem Abstand von 0,004464 _ABM ca. 10zu1_PS CC_Z-stacker


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#2

RE: Bunte Wanzen Serie

in Stacking: Flora und Fauna 04.09.2015 11:19
von jaro | 162 Beiträge

Hallo Alex,
tolle Serie. Insbesondere das Video finde ich sehr interessant. Wahnsinn wie viel Aufwand du in dei Bearbeitung steckst. Wie lange hat das ca. in Echtzeit gedauert? Bei mir ist es schon etwas Besonderes, wenn eine Bearbeitung länger als 15-20 min dauert. Ich arbeite aber auch mit gimp was ich leider nicht völlig beherrsche. Was hast du bei der Bearbeitung alles gemacht? Ich kenne PS nicht und mich würden die einzelnen Arbeitsschritte nochmal interessieren (gibts nämlich in gimp bestimmt auch alles :) )
Viele Grüße
Jan

nach oben springen

#3

RE: Bunte Wanzen Serie

in Stacking: Flora und Fauna 04.09.2015 13:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Alex,

danke fürs zeigen, da wirst du wieder den ein oder anderen zum Nachdenken bringen. Du "malst" den HG komplett neu aus?

Aber das Resultat gibt dir Recht, Klasse gemacht.


Viele Grüße
Thomas


Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest - dann steig ab (Sprichwort der Dakota Indianer)

Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
- Ansel Adams -
nach oben springen

#4

RE: Bunte Wanzen Serie

in Stacking: Flora und Fauna 05.09.2015 11:46
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hallo,

@Jan

Das Video ist 4x schneller abgespielt wie in echt. Die reine Bearbeitung in PS hat daher ca. 2 Stunden gedauert.

Bei diesem Bild war die Retusche sehr einfach und überhaupt nicht aufwendig. Das Tier war sehr sauber und es gab kaum Haare, die bei

der HG bearbeitung sehr aufhalten und Zeitraubend sind.

Bei anderen Bildern sitze ich locker mehrer Stunden an mehreren Tagen manchmal dran.

Gimp war früher schon recht cool, damit kann man viel machen....ich habe auch vor jahren damit mal einige zeit gearbeitet.

Du wirst sicherlich einige meiner Vorgehensweisen bei Gimp auch anwenden und umsetzen können.

Die Arbeitschritte sind bei dem Bild:

- HG ausmalen auf extra ebene

- Neue Ebene dann kante vom Insekt weichzeichnen damit der Übergang von HG zum insekt weicher und natürlicher aussieht

- dann 2 neue Ebenen für retusche (ich arbeite fast immer mit Frequenztrennung also beauty retusche) eine Ebene ist für helligkeits
und farbinformationen, die andere ist für die Details....man Trennt das praktisch von einander deshalb der Ausdruck Frequenztrennung

- dann eine neue ebene für doge and burn, tiefen werden etwas abgedunkelt, höhen etwas aufgehellt, das ergebnis ist eine plastischere wirkung

- Dann eine neue ebene für Topaz detail, dort bearbeite ich aber erst mal nur die farbe und den kontrast....

- dann eine neue Ebene für einen verlauf im HG mit einer maske, ich male dann das insekt aus damit der verlauf nur auf dem HG ist...

- bei dem Künstlich generierten verlauf entstehen immer Tonwertabrisse daher wieder eine neue ebene mit maske, auf der
ebene füge ich rauschen mit 1px hinzu, die Tonwertabrisse verschwinden da durch....auf der maske male ich dann wieder das insekt aus, damit
das rauschen nur auf dem HG ist und nicht auf dem Insekt.

- dann fange ich mit schärfen an, eine ebene für topaz detail damit erhöhe ich den Mikrokontrast auf einer maske male ich den effekt nur auf das
Tier er soll nicht auf dem HG wirksam werden, die ebene mit maske dupliziere ich wieder und öffne Topaz clean welches ich mit einem gespeicherten setting
anwende und anpasse, dann dupliziere ich die ebene mit maske wieder und wende den selektiven scharfzeichner an....

- am ende nur noch schneiden, verkleinern und noch mal nachschärfen....dann ist es im prinzip fertig...

@Sven

japp ich male den Kompletten HG aus.....

bei diesem BIld kommt man sich dabei etwas blöd vor...

Da ich ja schon einen echten verlauf mit fotografiert hatte, dann aber den verlauf mit der

HG retusche wegmache und dann wieder einen Künstlichen verlauf hinzufüge....

Das Problem ist wenn man den echten verlauf retuschiert also alle ungereimtheiten manuell wegstempeln will oder übermalen will

dann hat man ständig hier noch ein fleckchen, dort noch eine ungereimtheit und man muss immer noch mal hier fummeln und da fummeln...

letzentlich ist das dann aufwendiger und letzentlich ist der echte verlauf dann auch kein verlauf mehr....

Man kann den echten HG auch mit diversen methoden weichzeichnen, der Filter mattermache ist dabei sehr gut, aber auch hier

muss man dann mit einer Maske wieder auf dem HG rum malen....und durch das weichzeichnen treten wieder negative effekte auf die man

auch wieder ausmerzen muss....

daher entschließe ich mich dann immer für meine vorgehensweise....

Bei größeren ABM`s bekommt man keinen echten verlauf mehr zu stande, der HG wird einfach nur hell oder dunkel, auch lässt

sich die farbe nicht mehr psäzise bestimmen, ein weißes blatt papier erzeugt z. b. einen hell beigen HG....

Bei größeren ABM`s muss man den Verlauf daher künstlich einfügen, auch kann man mit farbverläufen im Modus weiches Licht dann die HG farbe sehr gut beeinfussen

man kommt sich dann bei größeren ABM`s nur nicht so blöd vor weil man den HG verlauf ja

nicht erst wegmalt....


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#5

RE: Bunte Wanzen Serie

in Stacking: Flora und Fauna 05.09.2015 18:07
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hi Alex,

zu deinen "Werken" ein paar Anmerkungen:

ich glaube, dass sich das Ergebnis kaum noch (wenn überhaupt) verbessern liese - für mich absolut PERFEKT - Kompliment !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Dann : ich krieg den absoluten Frust, da ich mir zwar die Technik anschaffen kann - nützt mir aber überhaupt nichts, da ich diese aufgezeigte BEA niemals nachfahren kann. Da ich absolut kein Freund von sinnlosen Handlungen bin - und diese Ergebnisse würde ich liebend gerne schaffen - habe ich somit ein Problem, nämlich das Erlernen der Nachbearbeitung. Eine Lösung ist derzeit nicht in Sicht, da ja sowas nicht von heute auf morgen geht. Aufgeben geht nicht - allerdings kämpft man so gegen Windmühlen - so sieht die derzeitige Situation realistisch aus...................... (Thomas wir sich kaputt lachen - ich aber nicht)
Anfangs dachte ich, was haben die Jungs denn für klasse Objektive - weit gefehlt, es ist die BEA !! Ich wette, Du machst noch aus einer Aufnahme mit einem "Bierseidl" ein perfektes Bild.................


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
(diese Erkenntnis hat lange gebraucht)

Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 05.09.2015 18:11 | nach oben springen

#6

RE: Bunte Wanzen Serie

in Stacking: Flora und Fauna 05.09.2015 19:08
von cuwohler | 362 Beiträge

Hallo Alex,

in der Tat, eine wunderbare Serie von der Wanze!
Deine Geduld hätte ich auch gerne .


Viele Grüße
Cai-Uso

nach oben springen

#7

.

in Stacking: Flora und Fauna 05.09.2015 23:27
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Gleiches versehentlich nochmals eingestellt - löschen


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
(diese Erkenntnis hat lange gebraucht)

Grüsse
Wolfgang

zuletzt bearbeitet 05.09.2015 23:31 | nach oben springen

#8

RE: .

in Stacking: Flora und Fauna 06.09.2015 09:39
von makrosucht | 2.567 Beiträge

Hallo,

vielen Dank für Eure kommentare...

Wolfang lass dich nicht unter griegen...

Die Bearbeitung macht viel aus, aber erst mal muss man richtig fotograferen und sauber stacken...

Die besten Stacks sind und bleiben immer die wo man wenig bearbeiten muss....

Es ist auch noch kein meister vom Himmel gefallen....

bleib dran und du wirst das lernen....bei mir war das auch ein prozess

der schon lange gebraucht hat....

ich hätte es vor ein paar Jahren nicht für möglich gehalten bilder in der Qualität zu produzieren

wie ich es jetzt tue....


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#9

RE: .

in Stacking: Flora und Fauna 07.09.2015 18:39
von Thomas P | 240 Beiträge

Hi Alex!

Was soll ich nun noch sagen, es ist schon alles gesagt worden. Die Bilder sind einfach spitze. In Sachen Bildbearbeitung würde ich an liebsten mal bei Dir in die Lehre gehen.
Also noch einmal: Chapeau!!!!!!!!!!!!!!!!!

Viele Grüße

Thomas

nach oben springen

#10

RE: .

in Stacking: Flora und Fauna 08.11.2015 18:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Alex,
Danke für Mühe zu zeigen was geht.......
Ich muss da auch rannnnnnnnnnnnnnnn und es ist sehr wertvoll für mich zu sehen
wie Du das machst!

Absolut beeindruckend Deine Fotos!

LG
bernardo

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: luxikon
Besucherzähler
Heute waren 330 Gäste und 26 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2210 Themen und 17795 Beiträge.

Heute waren 26 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).