#1

Freiland Stacking

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 10.09.2016 12:30
von denju | 104 Beiträge

Diesen Sommer habe ich mich ein wenig mehr Stativfotografie im Freien beschäftig. Focus stacking außerhalb der eigenen vier Wände, mit lebenden Tieren, ist noch etwas schwieriger und aufwendiger. Schade, dass die Saison schon fast vorbei ist...
Hier einige meiner Stacks aus diesem Jahr:

Fliege


Grashüpfer


Wanze


Schlafende Filzbiene


Für diese Fotos habe ich das Panagor 55mm f3 1:1 Objektiv und eine Sony Nex 5T verwendet.
Genauere Angaben wie zu Schrittgrößen und Abbildungsmaßstab kann ich leider nicht machen.

Ein schönes Wochenende!

nach oben springen

#2

RE: Freiland Stacking

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 10.09.2016 13:57
von RheinweibAdministratorin | 2.626 Beiträge

Hallo Denju,
die Bilder gefallen mir ausgesprochen gut!! Ein wunderschönes Bokeh und
die feinen Tautropfen sind das Sahnehäubchen - ein Augenschmaus.

LG
Heike


Der Vorteil der Umwege ist, dass man die Umgebung kennen lernt...Kurt Wirz
meine Homepage

zuletzt bearbeitet 12.09.2016 02:50 | nach oben springen

#3

RE: Freiland Stacking

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 10.09.2016 22:14
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hallo Denju,

kaum zu glauben, dass die models sitzen bleiben - wieviele Aufnahmen waren das unfgefähr jeweils und wie groß sind hier die händischen Schritte......?


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#4

RE: Freiland Stacking

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 11.09.2016 10:02
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hi Denju,

die Bilde sind alle sehr schön geworden,
besonders die Biene ganz unten ist der hammer!!!!


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#5

RE: Freiland Stacking

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 11.09.2016 12:39
von denju | 104 Beiträge

Danke euch!
@Wolfgang.
Mache die Fotos am frühen morgen, kurz nach Sonnenaufgang. Da sind sie alle noch träge und schlafen.
Wieviele Aufnahmen hängt ganz davon ab wie groß das Insekt ist bzw. welchen Abbildungsmaßstab und Blende ich verwende und wieviel Schärfebereich ich möchte (klar oder?).
Die schlafende Biene z.B. besteht nur aus 9 Einzelbildern bei Blende f8 oder f11, für den Grashüpfer habe ich insgesamt 35 Bilder bei F5.6 gemacht. ABM bei beiden ca. 1,5:1
Schrittgröße ist absolute Gefühlssache. Da alles recht schnell gehen muss, achte ich da nicht so drauf. Da muss ich auf jeden fall noch etwas sicherer werden.


zuletzt bearbeitet 11.09.2016 12:40 | nach oben springen

#6

RE: Freiland Stacking

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 11.09.2016 18:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Denju,

tolle Outdoorstacks zeigst Du!
Ich finde es Super das Du Dich diesem anspruchsvollen Thema
widmest.

BG
Bernardo


„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“
Kurt Tucholsky my Website
nach oben springen

#7

RE: Freiland Stacking

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 12.09.2016 00:36
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hallo Denju,

danke für Deine Info - tolle Aufnahmen


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung.....


Grüsse
Wolfgang
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Woodlenks788
Besucherzähler
Heute waren 142 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2669 Themen und 22160 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (30.10.2018 12:10).