#1

Vespula vulgaris

in Stacking: Flora und Fauna 29.08.2015 06:00
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hallo,

ich zeige Euch hier ein älteres Bild von mir, welches ich im Netz

erst wenig gezeigt habe...vermutlich kennen es die meisten nicht.

Ich habe damals eine Beleuchtung mit LED Licht getestet.

Dieses Ist das beste Bild das mir mit dieser Beleuchtung gelungen ist.

Der Verlauf im HG ist echt fotografiert komplett ohne PS Tricks!!!

Im allgemeinen ist das Bild kaum bearbeitet....Es war allerdings mehr Arbeit

die Details herauszuarbeiten im gegenzug zu Blitzlicht, da der Microkontrast bei LED Licht

recht schwach ist.

LED Licht kann eine sehr gute alternative sein, Blitzbilder werden aber defintiv schon

unbearbeitet klarer und schärfer....

118pics_30steps_3zu1_zeisssemi32_HD by Alexander Rühl, auf Flickr

Vespula vulgaris
Kamera: Nikon D7100
Objektiv: Zeiss Semiplan 3,2x
Belichtungszeit: 0,62 sek.
ISO: 100
Beleuchtung: 3 LED Lampen
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): NEF
Beschnitt: nein
Stativ: Microsetup
Aufnahmedatum: 07.05.2014
sonstiges: 118 Bilder a 0,015mm_ABM ca. 3:1_PS CS 6_Z-Stacker


hier in HD Auflösung:

KLICK


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#2

RE: Vespula vulgaris

in Stacking: Flora und Fauna 29.08.2015 12:36
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Herrvorragend !!!!!!!
Da sieht man mal, was man mit top-Technik und perfekter BEA für ein Ergebnis schaffen kann - da möchte ich hin !!!
Knackscharfe Darstellung - ohne wenn und aber. Frage: kam dieses Ergebnis in der Detailgenauigkeit schon fast so aus Zerene ???


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
(diese Erkenntnis hat lange gebraucht)

Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#3

RE: Vespula vulgaris

in Stacking: Flora und Fauna 29.08.2015 13:12
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für Deinen Kommentar,

Leider war das Ergebniss nicht so detailiert, der Microkontrast ist bei LED Bildern oder

dauerlicht Bildern allgemein nicht so stark. Bei kleineren ABM`s macht das nicht so viel aus.

Aber ich habe es z. b. noch nie geschafft ein Bild bei 10:1 mit LED zu erstellen wo ich für mich gesagt habe

ich bin mit der Qualität absolut zufrieden. Ich habe dann immer gedacht, hätte ich mal besser den Blitz genommen.

Das Bild sieht im Original eher weicher aus, die Details sind aber alle Vorhanden, man muss sie nur herauskitzeln.

Ich musste das Bild viel stäker und anders schärfen, als ich es von meinen Blitzbildern gewohnt war...

Aber es war von der Grundmaterie her sehr gut, und die Beleuchtung war auch sehr gut um das Bild weiter zu bearbeiten.

Hier hast du das Origianl (nur verkleinert ohne schärfung oder andere Mittel) wie es Zerene ausgespuckt hat.

Der Stack selbst ist in Zerene im Standard Modus P-Max gemacht ohne weitere Einstellungen.


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

#4

RE: Vespula vulgaris

in Stacking: Flora und Fauna 29.08.2015 19:39
von goethe19 (gelöscht)
avatar

Hi Alex,

danke für Deine Erklärungen .
ich habe inzwischen im neuen Forum doch schon einiges gelernt - und da ich mich gerne an interessanten Themen "verbeiße", wird da weitergemacht - ich bin an jeder kleinen Info interessiert. Vielleicht magst Du mal etwas über Deinen Schärfeworkflow schreiben - da scheint es interessante Unterschiede zu geben !!!!
Derzeit arbeite ich übrigens an einem neuen MakroStand - diesesmal bleibt die Kamera stehen und das Motiv fährt - scheint so besser zu sein. Im Moment hab ich es gerade anders rum.Wenn ich fertig bin, werde ich mal ein paar Bilder zeigen. Bis dahin wird auch mein SemiPlan 3,2 wohl da sein.....


--------------------------------------------------------------------

Auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
(diese Erkenntnis hat lange gebraucht)

Grüsse
Wolfgang
nach oben springen

#5

RE: Vespula vulgaris

in Stacking: Flora und Fauna 30.08.2015 10:05
von makrosuchtCo. Admin | 2.565 Beiträge

Hi Wolfgang,

den Schärfungsworkflow findest du hier im Forumswiki.

Ich habe es bei dem Bild genau so gearbeitet nur das ich bei Topas Clean schwächere

Werte genommen habe und Zusätzlich habe ich den selektiven Schärfzeichner mit sehr hohen werten

angewendet.

Das ist eine gute Idee, wenn die Kamera stehen bleibt wird das system stabile und Vibrationsarmer.

Ist auch Logisch...

Was wird mehr erschütterungen verursachen?

Einen Blauwal am Schwanz packen und über eine Straße ziehen

Oder einen Hering....

Albernes Beispiel aber auch irgenwie zutreffend.....

Die Schwere Kamera mit Balgen ist das Blauwal.....das kleine Insekt ist der Hering...

Cool, bin schon auf deiner ergebnisse mit dem kleinen Semi gespannt....mit dieser Linse macht das Lichtsetzen

richtig spaß, er Arbeitsabstand ist sehr hoch und die Optik ist sehr sehr dünn und klein...


Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr - 500px
nach oben springen

Das Team des www.focusstackingforum.de - Admin: Heike (Rheinweib) Co-Admin: Alex (Makrosucht)
Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Holger_K
Besucherzähler
Heute waren 483 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2100 Themen und 16740 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 57 Benutzer (03.09.2015 12:15).