#1

#02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 31.05.2016 19:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo zusammen,

erste Bilder mit dem neuen LED-Stand

Kamera:VF
Objektiv:CZJ Semiplan 6.3
Blende:
Zeit:1/125
Beleuchtung:5x LED 6000k, 500lm
ISO:200
Dateiformat:RAW/TIFF
Stativ/Setup:
Abbildungsmaßstab:6:1
Stackingschritte:64 a´0,01mm
Stacking-Software:HF Meth.C
Beschnitt:nur auf 16:9
Aufnahmedatum:31.5.2016
Besonderes:Zufrieden mit mir und den LED´s :-)


Viele Grüße
Thomas

Besuchen sie auch meinen Fotoblog unter folgendem LINK

nach oben springen

#2

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 31.05.2016 20:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi Thomas,
haste auch die LED-Spots wie Heike sie vorgestellt hat?
Der Stachel ist besonders stachlig Sehenswert.
Es hat eine kühle Farbigkeit und passt zu dieser "Waffe"
BG
Bernardo


„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“
Kurt Tucholsky
nach oben springen

#3

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 31.05.2016 20:36
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Thomas,
könntest Du bitte auch Deine neuen LEDs zeigen?
Auf meine 3 LEDs (15W, 12W, 9W) warte ich schon ziemlich lange :-(
Ich habe mir welche mit der E14-Befestigung bestellt, weil ich dafür passende Fassungen habe.
Wie hast Du das gelöst?
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#4

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 31.05.2016 20:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Adi,

ganz einfach, die LED´s haben GU10-Verbindung. Bei Bauhaus (und PEARL)gibt es Adapter auf E27. So kann ich ganz normale Fassungen nutzen

http://www.pearl.de/a-NC6592-3309.shtml



Viele Grüße
Thomas

Besuchen sie auch meinen Fotoblog unter folgendem LINK

zuletzt bearbeitet 31.05.2016 21:16 | nach oben springen

#5

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 31.05.2016 22:23
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Thomas,
Deine Lösung gefällt mir sehr, klasse Idee mit dem Adapter!
Sind Deine LEDs alle gleich? Falls ja, hast Du auch irgendwelche Dimmer?
Ich möchte zuerst ohne Dimmer arbeiten, deswegen habe ich mir die LEDs in verschiedenen Stärken bestellt.
Dann schaue ich was sie taugen (für das Hauptlicht würde ich dann die stärkste nehmen).
Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 31.05.2016 22:26 | nach oben springen

#6

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 01.06.2016 06:02
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hallo Thomas,

die neue Beleuchtung scheint
Grundsätzlich sehr gut zu sein.
Der Stile wie Du das Motiv beleuchtet
hast gefällt mir. Der Stachel selbst kommt
so sehr gut zur Geltung, aber ich finde
das Bild ist unscharf/ oder leicht verschwommen
an einigen Stellen mehr an anderen weniger.

Hast Du mit dem ersten Elektronischen Verschlussvorhang
gearbeitet?

Ich würde die Lampen auf Kugelköpfe anbringen und an bewegliche
Arme anbauen. Dann würde ich einen sehr kleinen und dünnen Diffusor
verwenden, sodass ich auf eine deutlich schnellere Verschlusszeit bei ISO 100
komme.

Ich würde dazu beim ersten elektronischen verschlusvorhang mal Vergleichsaufnahmen
bei unterschiedlichen Verschlusszeiten erstellen und dann wirklich in der 300% Ansicht
vergleichen.

Hier findest Du einigen Hinweise von Charles Krebs zu dem "EFSC" und
unterschiedlichen Canon Body`s:

KLICK

und auch hier:

KLICK


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#7

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 01.06.2016 11:08
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Alex,

Charles hat in der Anfrage an Canon 1/30 Verschlusszeit verwendet (klar, der erste elektronische Verschlussvorhang ist Pflicht :-).
Mit den LEDs von Thomas könnte man noch kürzere Zeiten erreichen, so darf man auch also super Ergebnisse erwarten.

Deine Anmerkung bezüglich der flexiblen Positionierung der LEDs würde aber für die Version von Heike sprechen.

Die Lösung von Thomas bietet eine enorme Stabilität (also es wackelt nichts).
Die Lösung von Heike (umgebautes Jansjö) bietet eine flexible Positionierung ist aber nicht so stabil und kann schwingen.

Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 01.06.2016 11:33 | nach oben springen

#8

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 01.06.2016 11:57
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hallo,

man braucht auf jeden Fall eine flexible Positionierung der Lampen.
Lampen müssen nicht stabil sein, das Setup muss stabil sein.
Man kann ja nicht jedes Motiv mit dem selben Lichtsetzung fotografieren.

Das wäre toll und einfach, ist meiner Meinung nach völlig unlogisch und
auch unmöglich. ...Jedes Motiv kann mit jeder noch so kleinen Bewegung
der Lampen völlig unterschiedlich aussehen.

Wie macht man so etwas wenn die Lampen sich nicht bewegen
Lassen?.....nur mal so als Beispiel:

KLICK

Wenn es mit Charles seiner Kamera sogar mit 1/30stel geht heißt das
aber nicht das das bei jedem geht. Es kommt in dem Fall auf die Stabilität.
des Setups bei Dauerlicht an und auf das Kameramodel.
Bei Blitz ist das nicht so. Da können Leichte Schwankungen sogar ein Vorteil sein.
Grundsätzlich kann man sagen je langsamer die Belichtungszeit ist desto mehr kann
das Motiv und das Setup während der Belichtungsdauer schwanken und für
unscharfen sorgen.

Man sollte das halt mit Vergleichsaufnahmen Testen, wie ich oben beschrieben habe.

Beim Blitzen auf den 2ten Vorhang ist das noch mal ganz anders, da friert man das
Motiv mit einer Abbrennzeit von ca. 1/20000 Sekunde (im Idealfall) ein. An so eine
Geschwindigkeit und die daraus resultierende Klarheit und Schärfe kann niemals ein
Dauerlicht an den Blitz herankommen.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#9

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 01.06.2016 12:06
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Alex,

das mit dem Blitzen ist klar, gar keine Frage.

Manchmal ist es aber einfach bequemer mit dem Dauerlicht zu arbeiten.
Also, wenn wir mit LEDs arbeiten, dann sollten die LEDs frei feststellbar sein.

Dann kommt noch die Frage nach der Stärke.
Würdest Du mit Dimmern arbeiten oder lieber durch die Entfernung bzw. unterschiedliche Diffusoren das regeln?

BTW, danke für den Link ( die Beispiele sind klasse !)

Danke und Gruß,
Adi


zuletzt bearbeitet 01.06.2016 12:14 | nach oben springen

#10

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 01.06.2016 12:24
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hallo Adi,

ich würde beide Optionen wählen, also Dimmbar und
Abstand. je mehr man variieren kann desto besser.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#11

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 01.06.2016 12:53
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Alex,
ich würde erst auf die Dimmer verzichten, weil nur sehr wenige LEDs wirklich dimmbar sind
(die meisten mit Phasenabschnittdimmern oder Phasenanschnittdimmern flimmern und flackern).
Die mit den digital gesteuerten Dimmern sind aber teurer :-(
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#12

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 01.06.2016 13:51
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hallo Adi,

japp ich weiß dimmbar soll etwas kompliziert sein
bei den LED. Ich würde vermutlich eh Halogenlampen
verwenden.


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen

#13

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 01.06.2016 14:13
von Adalbert (gelöscht)
avatar

Hallo Alex,
klar, drei davon sollten für kurze Verschlusszeiten sorgen.
http://www.ebay.de/itm/OMNILUX-230V-1000...XMAAOSwnDxUfaWb
Diese Beleuchtung würde ich aber nur im Winter einsetzten :-)
Aber einige Kollegen in MF erreichen mit Halogenlampen Superergebnisse.
Danke und Gruß,
Adi

nach oben springen

#14

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 01.06.2016 14:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo ihr beiden,

ICH TESTE DIE LED´S. Ich kann noh nicht sagen ob ich dabei bleiben werde.



1. bemerke ich ein "Flimmern" im live-View doch 50 Hz, hatte ich schon mit Wolfgang diskutiert, konnet mir aber nicht erklären welchen Einfluss es haben soll).
2. sind die LED´s so hell, dass ich locker auf 1/100 bei ISO 100 komme.
3. Ich muss die LED´s nicht flexibel haben, dazu kann ich mein Objekt auf dem Schlitten hin uns her fahren, ggf, die LED´s abschatten.
4. Die Anordnung ist enorm stabil.
5. Die Aufnahmen habe ich auf die Schnelle vor der Arbeit gemacht, kann sein, dass ich die ein oder andere Stufe vergessen habe, alos Bilder fehlen.
6. Mein Diffusor hat keinen Einfluss auf die Belichtungszeit, ich habe die selbe Zeit mit oder ohne Diffusor, auf den werde ich sowieso nicht verzichten,da ich ihn als optimal halte. Ich habe schon viele ausprobiert und keinen besseren gefunden.

Ich teste und es kann sein, dass ich doch wieder Blitze. es wird eine Belichtungsvariante sein, ob es eine Alternative ist ???


Viele Grüße
Thomas

Besuchen sie auch meinen Fotoblog unter folgendem LINK

nach oben springen

#15

RE: #02 Kaktusstachel (Cactaceae)

in Stacking: Flora und Fauna im "Studio" 01.06.2016 15:56
von makrosucht | 2.570 Beiträge

Hi Thomas,

ich glaube nicht das das Flimmern irgendeinen Einfluss hat,
Bei Sportaufnahmen in schneller serienbildfolge können unterschiedliche
Belichtungen zustande kommen bei Leuchtstofflampen. Canon und jetzt auch Nikon
haben dafür diese Flicker Funktion. Beim Stacken habe ich noch nie davon
gehört das sowas einen Einfluss haben kann. Der Live view, fängt aber
ziemlich schnell an irgendein schlechtes Bild anzuzeigen. Es muss
nur dunkel in der Umgebung sein und schon können Schlieren da sein. In den Bildern
habe ich aber noch einen Einfluss darauf bemerkt.

Zitat
Ich muss die LED´s nicht flexibel haben, dazu kann ich mein Objekt auf dem Schlitten hin uns her fahren, ggf, die LED´s abschatten.



Bei mir würde das so nicht funktionieren. Wenn ich ein Modell in einer Position Stacken will.
Dann steht die Position fest. z. b. ein Portrait von der Seite. Dann kann ich nicht mehr mit
dem Modell hin und her fahren, da das Portrait nur in einer bestimmten Position fest steht.
Das Licht muss ich dann immer individuell setzen. Mal die Blitze seitlich, von oben, von
unten, gerade, schräg, mal mit viel Abstand, mal mit wenig, mal eine Kombination aus allem.

Ist aber gut wenn Du so klar kommst, jedes Setup ist ja auch immer etwas anders ;-)


Vergleichen....macht vieles klarer!

Cheeeeeers....Alex :-)

FB - FC - Flickr

nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dawin
Besucherzähler
Heute waren 615 Gäste und 29 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2666 Themen und 22140 Beiträge.

Heute waren 29 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (30.10.2018 12:10).